Tod

Trauerfeier: Das erwartet Sie auf einer Zeremonie

Der eigentlichen Besetzung geht eine Trauerfeier voran. Meistens findet sie in der Friedhofskapelle statt. Die Trauerfeier können Angehörige aber auch in der Kirche abhalten. Wie läuft eine Trauerfeier genau ab? Wann findet sie statt?  Welche Abschiedsrituale gibt es? Mehr erfahren Sie in diesem Artikel.

Eine Trauerfeier kann man individuell gestalten.
Eine Trauerfeier kann man individuell gestalten. © Pexels / Irina Anastasiu

Trauerfeier – das Wichtigste in Kürze: 

  • Bevor die verstorbene Person beigesetzt wird, findet in der Trauerkapelle eine Feier statt. Mehr erfahren Sie hier.
  • Die Trauerfeier findet wenige Tage nach dem Tod der verstorbenen Person statt. Mehr erfahren Sie hier.
  • Welche Abschiedsrituale gibt es? Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Welche Lieder kann man während einer Trauerfeier spielen? Beispiele finden Sie hier.

Eine Trauerfeier bietet den Hinterbliebenen Raum zur Trauer. Durch eine Trauerfeier können Angehörige anfangen, das Geschehene zu verarbeiten. Trauerfeiern können individuelle gestaltet werden. Je nach Religion, Glaubensvorstellung oder Weltanschauung kann sie religiös oder weltlich ausgerichtet sein. Üblicherweise wird sie von einer Pfarrerin oder einem Pfarrer oder von Traurednern begleitet.

Wie läuft eine Trauerfeier ab?

Bevor die verstorbene Person beigesetzt wird, findet in der Trauerkapelle oder in anderen Räumen eine Trauerfeier statt. In der Kapelle ist meist der Sarg oder die Urne der verstorbenen Person aufgebahrt.

Die Angehörigen begeben sich noch vor der Trauerfeier in die Kapelle. Einerseits damit sie nochmals in Ruhe Abschied nehmen können, andererseits um die Trauergemeinde zu begrüssen. Während der Feier sitzen die Angehörigen in der vordersten Bankreihe. Wer die Trauerfeier nicht in einer Trauerkapelle abhalten möchte, kann sich an eine Bestattungsfirma wenden. Viele Bestattungsfirmen bieten eigene Räume für Trauerfeiern an.

Die Trauerfeier orientiert sich an der jeweiligen Konfession oder Religion der verstorbenen Person. Sie hängt auch mit regionalen Bräuchen oder der Bestattungsart zusammen. War die verstorbene Person Muslime, Jude oder Hindu, können die Bräuche und Verhaltensregeln ganz anders aussehen.

Eine katholische Trauerfeier besteht normalerweise aus einem Gottesdienst und einer Prozession zum Friedhof. Urnenträger und enge Angehörige und andere Trauergäste tragen den Sarg oder die Urne zur Grabstätte. Dort wird der Sarg oder die Urne beigesetzt. Die Angehörigen nehmen danach Abschied. Jeder einzelne Trauergast wirft eine Blume, Blütenblätter oder Erde auf oder neben das Grab beziehungsweise die Urne. Danach sprechen die Trauergäste ihr Beileid den Angehörigen aus.

Wann ist die Trauerfeier?

Die Bestattung findet in der Regel drei bis fünf Tage nach dem Tod der verstorbenen Person statt.

Welche Abschiedsrituale gibt es?

Als Abschiedsritual bezeichnet man verschiedene Handlungen und Bräuche, die nach dem Tod eines nahestehenden Menschen der Trauergemeinde Trost spenden und die Erinnerung an die verstorbene Person wachhalten sollen. Einige Rituale finden öffentlich statt, andere führt die Trauergemeinde im Stillen durch. 

Trauerrituale gehören zum Alltag und hängen stark von den vorherrschenden Religionen ab. Sie unterscheiden sich von Region zu Region. Es gibt keine festen Regeln und Rituale, wie mit Verstorbenen umgegangen wird.  Fakt ist: Viele sterben nicht mehr zu Hause. Das Abschiednehmen erfolgt in vielen Familien erst bei der Trauerfeier auf dem Friedhof.

Im Rahmen einer Trauerfeier gibt es meistens eine Trauerrede. Diese übernimmt die Pfarrerin, der Pfarrer oder professionelle Trauerrede. Auch Angehörige können eine Trauerrede halten.

Was kann man bei einer Beerdigung sagen?

Am besten stellt man sich zuerst der Trauergemeinde vor und beschreibt seine Beziehung zur verstorbenen Person. Man kann erzählen, wie man vom Tod der verstorbenen Personen erfahren hat und was der Tod der verstorbenen Personen für einen selbst bedeutet und wie man gerade fühlt. Man kann auch ein Gedicht vorlesen, das an die verstorbene Person erinnert.

Beim Schreiben helfen folgende Punkte:

  • Was fühle ich, wenn ich an die verstorbene Person denke?
  • Wie behalte ich sie in Erinnerung?
  • Was wünsche ich den Angehörigen in diesen schwierigen Zeiten?
  • Wie kann ich Ihnen helfen?

Welche Lieder spielt man bei einer Trauerfeier?

Zum Abschied eines geliebten Menschen gehören nicht nur liebevolle Worte, sondern auch einfühlsame Musik, um der verstorbenen Person die letzte Ehre zu erweisen.

Geeignete Lieder:

Welche Schlager eignen sich zur Trauerfeier?

Auch bestimmte Schlagerlieder eignen sich zum Abspielen. Beispiele:

Wer geht zuerst ans Grab?

Nach dem Abschiedsritual in der Trauerkapelle gehen die Angehörigen direkt hinter dem Sarg beziehungsweise hinter den Sargträgern oder der Urne zur Grabstätte. Danach folgen die engsten Freunde, gefolgt von Bekannten. Während des Leichenzugs schweigt man.